- Rekordbeteiligung beim Frühjahrsputz -

Frühjahrsputz Bergneustadt 2016 Rathausplatz

 

Auf dem Rathausplatz trafen sich  bei herrlichem Frühlingswetter am Samstag so viele freiwillige Helfer wie noch nie zum Frühjahrsputz!

Groß und Klein gingen mit Müllzangen, Handschuhen und Müllsäcken bewaffnet auf die Jagd nach dem Unrat in der Stadt. Viele Gruppen konnten von Christian Baumhof  begrüßt und von Dr. Modricker - dem unermüdlichen Organisator - auf die Strecken geschickt werden. Auch  Bürgermeister Wilfried Holberg sammelte kräftig mit, ebenso wie eine große Gruppe von Flüchtlingen, die auf Initiative von Rolf-Theo Jansen sofort bereit waren, mitzumachen. Jugend -Feuerwehr, Schwimmverein und Metalsa-Azubis lieferten sich zudem  einen Wettstreit um die stärkste Teilnehmergruppe. Klarer Sieger: die Azubis. Abschließende schmeckte die von der Sparkasse gesponserte Erbsensuppe doppelt gut. Vielen Dank an alle Teilnehmer für den tollen Einsatz!


eine kleine Bildauswahl von Maxx Hoenow (c)


Liebe Bergneustädter Mitbürgerinnen und Mitbürger,

 

im Winterhalbjahr hat sich wieder einiger Müll in unserer Stadt angesammelt. Um diesen vor dem beginnenden Frühling zu beseitigen, organisiert der Verein BergneuStadtmarketing zusammen mit der Stadtverwaltung und dem BAV auch in diesem Jahr wieder einen

                                               „Frühjahrsputz in Bergneustadt“.

 

Hierbei wollen wir gemeinsam die großen und kleinen Abfälle sammeln, damit die Stadt sich wieder von ihrer schönen grünen Seite zeigen kann. Die Aktion wird am Samstag, den 09. April 2016 von 9.00-13.00 Uhr möglichst das ganze Innenstadtgebiet erfassen. Wir treffen uns um 9.00 Uhr auf dem Rathausplatz, wo die Einteilung der Gruppen auf geplante Routen erfolgt. Hier können auch noch Sonderwünsche zu Sammelgebieten berücksichtigt werden. Nach dem Empfang von Müllsäcken, Handschuhen und Müllzangen geht’s dann los. Volle Müllsäcke werden am Straßenrand abgestellt und später vom städtischen Bauhof abgeholt.

Nach getaner Arbeit wird es zur Stärkung auf dem Rathausplatz ab ca. 12:30h Uhr eine warme Suppe und Getränke geben. Wir wollen mit diesem Schreiben alle Bergneustädter Bürger, Schulen, Vereine und Gruppen ansprechen mit der Bitte um Verteilung und aktive Unterstützung durch „Jung und Alt“.

 

Um die Aktion vorbereiten zu können, bitte wir um Rückmeldung an den Leiter der Aktion Herrn Klaus Modricker, Tel. 02261-914848, Email modricker.kl@arcor.de oder an den unten stehenden 1.Vorsitzenden Herrn Christian Baumhof. Wir freuen uns auf Ihre Mitarbeit!

 

Mit freundlichen Grüßen

BergneuStadtmarketing e.V.

Christian Baumhof 1. Vorsitzender

Tel-Nr.: (02261) 45261 Mail: info@buchhandlung-baumhof.de

 

 

Download
Frühjahrsputz 2016 1603-3 Anschreiben.pd
Adobe Acrobat Dokument 150.8 KB

hier unser Anschreiben zum Download!

 


Jahreshauptversammlung 2016

Am Donnerstag den 10.03.2016 fand im Hotel Feste Neustadt die diesjährig Hauptversammlung des Vereins statt. Es standen u.a. Vorstandswahlen auf der Tagesordnung. Nachdem der 1. Vorsitzende Christian Baumhof einen mit Powerpoint unterstützen Jahresrückblick 2015 gab, stellte unser Kassierer Joachim Lüllau die Finanzen vor einschließlich der Etatplanung für 2016. Dem alten Vorstand  wurde von den anwesenden Mitgliedern sodann einstimmig Entlastung erteilt. Bei den nachfolgenden Wahlen wurde der komplette Vorstand wiederum einstimmig wiedergewählt. An dieser Stelle nochmals "Danke" für die Wahl und das für weitere 2 Jahre entgegengebrachte Vertrauen!

Im Anschluss wurden die geplanten Aktionen für das laufende Jahr vorgestellt:: Die Zukunftswerkstatt bildet hier einen Schwerpunkt. Im Jahr  2015 konnte sie leider aus terminlichen Gründen nicht wie geplant durchgeführt werden. Es folgte eine engagierte  Diskussion zu verschiedenen Themen.


Bank verschwunden...

Vielleicht hat es der ein oder andere schon bemerkt. Unsere schöne Sitzgruppe am Aussichtspunkt unterhalb des Hackenbergs mit Blick auf die Aggertalsperre ist verschwunden. Ganz ohne unser zutun hat sie wohl Beine bekommen. Wir forschen weiter nach, wo sie geblieben ist... 


Ski - und Rodel war kurzzeitig gut

Der Wunsch unseres Schneemannes ist erhört worden. Die Rodelhänge im Skigebiet Bergneustadt/Belmicke - Bockhaus waren durch das Winter-Intermezzo für kurze Zeit  in einem tollen Zustand. Für die Loipe fehlte es noch an Neuschnee. Trotzdem stand das Team in den Startlöchern und war für mehr gewappnet. Danke immer wieder für die Bereitschaft und den Einsatz!


Frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr 2016!

 Der Vorstand von BergneuStadtmarketing wünscht frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr 2016!

Für alle Ski-Urlauber und Wintersportler (das Loipen-Team Belmicke/Blockhaus steht bereit) schließen wir uns dem Wunsch von unserem Schneemann an - möge es schneien! 


Gewerbe im Gespräch 2015

Prof.  Dr. Vieregge präsentiert Hühnersuppenduft Raumspray in Bergneustadt  Bergneustadtmarketing

Hühnersuppen-Duft aus der Dose ?

 

Rund 90 Zuhörer verfolgten interessiert dem wissenschaftlich untermauerten Vortrag von Prof. Vieregge. Profiling - der Begriff aus der Polizeiarbeit bekam eine neue Dimension , nicht nur Täterprofile à la Tatort kann man damit erstellen - nein auch Kundenprofile lassen sich so konstruieren. Das Internet bietet zahllose Möglichkeiten hierzu . Die Werkzeuge präsentierte Prof. Vieregge unterhaltsam und informativ .


Bild (c) Maxx Hoenow                                                                 Wer besucht die Website meines Unternehmens? Wo haben meine potentiellen Kunden noch gesucht? Lassen sich Spitzenzeiten für Suchbegriffe vorhersagen? Erstaunliche Möglichkeiten bieten sich bei richtiger Anwendung der Analyse-Tools für die Gewinnung neuer Kunden. Die Lacher hatte er auf seiner Seite, als er das Raumduftspray "Chicken-Soup" aus der Tasche zog. Bei Amazon in den unendlichen Weiten des Internets entdeckt, stand es hier als Symbol für den Markt im Internet. Es gibt alles, es muss nur gefunden - auch das eigene  Produkt.  

 

Prof. Vieregge konnte seinen Vortrag über Neukundengewinnung am Schluss auch mit Echtzeit-Beispielen krönen. Mit vereinter Hilfe ginge es dann den Geheimnissen von Google & Co auf die Spur. Abschließend tauschten sich die Gäste von "Gewerbe im Gespräch" bei Getränken und Fingerfood über die neuen Techniken aus. Ein gelungener Abend!


Bilder (c) Maxx Hoenow


             - Gewerbe im Gespräch      2015 -

        Dienstag 17.11.2015    19:30 Uhr      Krawinkelsaal Bergneustadt

      „Schlauer als die Konkurrenz: Neukundenidentifizierung 4.0“

 

Wie wird mein Unternehmen noch erfolgreicher? Welche Möglichkeiten gibt es um dies umzusetzen? Wie und mit welchen Methoden gewinne ich mehr Neukunden? 

Herr Prof. Dr. Vieregge, geschäftsführender Gesellschafter des Forschungsinstituts für Regional- und Wissensmanagement GmbH spricht in seinem Vortrag

 

                                                „Schlauer als die Konkurrenz: Neukundenidentifizierung 4.0“

 

die Profiling-Methode und den Neukunden-Autopilot an. 

BergneuStadtmarketing e.V. lädt Sie in Kooperation mit der Stadt Bergneustadt und der FREYLER Industriebau GmbH recht herzlich zu dieser gemeinsamen Veranstaltung ein:

 

Dienstag, 17 November 2015

um 19:30 Uhr

 

BGS - Begegnungsstätte Krawinkel-Saal

Kölner Strasse 260

51702 Bergneustadt

 

                             


-  Vorstellung der Imagebroschüre Hackenberg -

 

 

Am Montag  28.09.2015 - wurde in der Begegnungsstätte Hackenberg 

die neue Imagebroschüre für den Hackenberg vorgestellt. Um 18:00 Uhr präsentierte BergneuStadtmarketing im Rahmen der Interkulturellen Woche dieses hochwertige und informative Medium. BergneuStadtmarketing  und der Heimatverein "Feste Neustadt" e.V fungieren gemeinsam als Herausgeber. Nach einem Grußwort von Bürgermeister Holberg  für die Stadt Bergneustadt und Andreas Günther von BergneuStadtmarketing, stellte Michael Zwinge die Broschüre inhaltlich vor.

An dieser Stelle noch einmal Dank an alle Inserenten, die mit Ihrer Unterstützung das Projekt erst ermöglicht haben. Ebenso an Frau Geratz von der Stadt- und Regionalplanung Dr. Jansen GmbH. 

 

 hier die  Broschüre als pdf -Dokument.!

 

unten ein paar Bilder der Veranstaltung -  erstellt (c) von Maxx Hoenow 



- Beete in der Innenstadt  - Patenschilder gesetzt -

Nachdem viele Beete in der Innenstadt nun wieder von Unkraut und Unrat befreit sind, wurden die vorbereiteten Patenschilder jetzt verteilt. Was am Mittwoch, den 26.08.2015 noch bei schönem Wetter begann, wurde am Donnerstag dann bei leider regnerischem Himmel fortgesetzt. Pünktlich zum 35. Bergneustädter Nachtlauf am 28.8 und der Eröffnung des Alleen-Radweges am folgenden Sonntag erstrahlen  nun die Beete nicht nur in frischem Grün - wer genau hinsieht, bemerkt auch die Hinweisschilder. Die Aktion wird fortgesetzt und wir hoffen, dass sich noch viele Paten melden. Hier können Sie IHRE Patenschaftserklärung herunterladen.


 - Beete in der Innenstadt -  Pflegeaktion -

 Die Beete in der Innenstadt entlang der Kölner Strasse werden von der  Firma Trapp Garten- und Landschaftsbau aus Bergneustadt  auf "Vordermann" gebracht. Mit und mit werden die einzelnen  Beete in Angriff genommen. Danke nochmals  an die zahlreichen Paten. Hier einige Bilder von der Pflege am Samstag 08.08.2015



- Entscheidung im Stadtrat von Bergneustadt -

In seiner Sitzung vom 24.06.2015 hat der Stadtrat der Stadt Bergneustadt entschieden, die geplante Änderung des Bebauungsplans "Sondergebiet Friedhofstrasse" nicht mehr weiterzuverfolgen. In der bisher geplanten Größe kann ein Kaufland-Supermarkt nicht gebaut werden. Hier der Bericht auf Oberberg Aktuell 


- Leserbrief von unserem Vorstandsmitglied Walter Kahnis -

Zum Artikel -Holberg „Der Stadt droht Schaden“ vom 2./3 Mai


In mehreren öffentlichen Statements, zuletzt bei der Übergabe von ca. 2500 Unterschriften gegen die Ansiedlung von Kaufland vor der jüngsten Ratssitzung durch die Vorsitzenden von BergneuStadtmarketing und der Werbegemeinschaften Bergneustadt und Wiedenest, hat Bürgermeister Holberg darum gebeten, sich weiter kritisch mit der Zukunft von Bergneustadt auseinander zu setzen und Bürgerwillen deutlich zu machen. Das haben die genannten Organisationen mit der Unterschriftenaktion in beeindruckendem Umfang getan.

Er wirft uns allerdings vor, die Vermutungen über Leerstände und Umsatzeinbrüche seien rein spekulativ. Wenn dem so ist, dann sind auch die Annahmen über Arbeitsplätze und Gewerbesteuereinnahmen rein spekulativ. Nennenswert mehr Gewerbesteuer und Arbeitsplätze gibt es nur, wenn der durch Kaufland generierte Umsatz nicht zu Lasten der bisherigen Umsätze und Arbeitplätze Bergneustädter Geschäfte geht. Sonst handelt es sich um ein Nullsummenspiel, welches – wie von uns befürchtet -  am Ende zu Lasten des Stadtbildes ( Leerstände ) und der Versorgungsstruktur  in allen Bereichen ginge. Ebenso spekulativ ist seine Hoffnung auf eine Entwicklung zur Einkaufsstadt der Nahversorgung. Wenn Bergneustadt das jetzt noch nicht ist – woher soll denn das MEHR kommen? Etwa aus Gummersbach mit seinem neuen Einkaufszentrum? Die Entwicklung in Bergneustadt wird nicht durch eine verschobene Abstimmung über ein Einzelhandelskonzept bedroht, sondern durch eine Ansiedlung von Kaufland.


Dr. Walter Kahnis

Bergneustadt



- Unterschriftenaktion gegen Kaufland-Ansiedlung -

Die gemeinsam mit den Werbegemeinschaften Bergneustadt und Wiedenest durchgeführte Unterschriftenaktion  war ein Erfolg! 2500 Unterschriften wurden gesammelt. Damit gaben die Unterzeichner ein klares Statement  gegen die geplante Ansiedlung eines Kaufland-Supermarktes an der Othestrasse ab. Vor der Ratssitzung am 29.04.2015 Übergaben die Vorsitzenden Christian Baumhof, Stefan Tsolakidis und Michael Ebach die Unterschriften an Bürgermeister Wilfried Holberg.


Hier der externe Link zum Bericht der Kölnischen Rundschau.


Wir danken allen, die sich mit Ihrer Unterschrift an der Aktion beteiligt haben !




-Planunterlagen zu den Beeten in der Innenstadt -



hier eine Detailaufnahme der Planunterlagen - nach und nach sollen in loser Folge weitere Ausschnitte vorgestellt werden...









(C) AG


- Beete-Patenschaft - 26.03.2015 Vorstellung im Krawinkelsaal-

Am Donnerstag, 26.03.2015, konnten im Foyer des Krawinkelsaals die Paten für die Beete in der Innenstadt Ihre "Beete" auf  den Plänen bewundern. Die Aktion wurde nochmals vorgestellt. Mehrere Tische mußten zu einer großen Fläche zusammengeschoben werden, um alle Planunterlagen erfassen zu können. Die Dimensionen des Projekts wurden so einmal richtig deutlich. Kai  Hoseus von der Stadt Bergneustadt hat freundlicherweise Originalpläne zur Verfügung gestellt. Hierin wurden jetzt die vergebenen Flächen kartiert und die Namen eingezeichnet. Herr Norbert Hellmann erläuterte die ursprüngliche Idee der Gestaltung der Beete und sicherte zu, eine kleine Pflegefibel je nach Planzenart zu erstellen. Auch die ersten Patenschaftsverträge konnten unterzeichnet werden. Nach und nach werden die Namens-Schilder jetzt noch in den  Beeten verteilt. Unser erster Vorsitzender verband damit die Hoffnung, dass die Flächen von der restlichen Bevölkerung  mehr gewürdigt und auch sauberer gehalten werden. in diesem Sinne: Weiter so! 

AG

(C) Maxx Hoenow
(C) Maxx Hoenow



- Frühjahrsputz 2015 -

Mit einer Rekordbeteiligung startete pünktlich um 9:00 der diesjährige Frühjahrsputz in Bergneustadt. Fast 50 Putzteufel trafen sich auf dem Rathausplatz, um dem Müll in der Innenstadt den Garaus zumachen.

Wie immer in den letzten Jahren beteiligten sich Schüler der Realschule und auch eine Abordnung des Schwimmvereins. Erstmals mit dabei waren diesmal die Auszubildenden von Metalsa. Fast ebenso zahlreich erschien die Abteilung der Jugendfeuerwehr Bergneustadt. Vorbildlich ausgestattet kam sie schon zu Fuß von der Wache Talstraße, weithin sichtbar mit blauer Uniform und Warnwesten. 

Auch Stadtmarketing hatte sich etwas Neues einfallen lassen: Eigene Warnwesten mit Rückenprint wurden angeschafft und vor Beginn der Aktion an die großen und kleinen Helfer verteilt. So konnte man schon von weitem erkennen, wer im Dienste der Stadt unterwegs war.


Unser erster Vorsitzender Christian Baumhof begrüßte die Anwesenden und stellte die Sammelstrecken vor. Traditionell hatte  Dr. Klaus  Modricker diese wieder ausgearbeitet  und  - wie sich später herausstellte – damit den Nagel auf den Kopf getroffen. Leider konnte er urlaubsbedingt die Ausbeute an vollen Müllsäcken entlang der Routen nicht live erleben. Der Bergische Abfall Wirtschaftsverband stellte Handschuhe, Müllzangen und –säcke  zur Verfügung.

Trotz des Datums kam aber keine rechte Frühjahrsstimmung auf, der Morgen begann mit Schneefall und kühlen Temperaturen; vielleicht noch Nachwirkungen der Sonnenfinsternis vom 20. März. Davon ließen sich die Teilnehmer aber nicht abschrecken. Die Azubis von Metalsa kümmerten sich um den Südring und das Dörspeufer. Großen Einsatz zeigte die Jugendfeuerwehr an einem besonderen Müllbrennpunkt: der alten Bahntrasse von der Othestraße bis zur Stadionstraße. Hier wurden mit Abstand die meisten Müllsäcke gefüllt! Wenn bald der Alleen-Radweg offiziell eröffnet wird, sollte ständig ein Augenmerk auf diesem Abschnitt liegen, ansonsten bekommen die Radfahrer ein falsches Bild von der Stadt.


Zum Abschluss gab es dann vor dem Krawinkelsaal eine Belohnung für die fleißigen Helfer. Ein deftiger Gemüseeintopf mit Wurst ließ den aufkommenden Regen vergessen und wärmte von Innen. Ein kurzer Dank hierfür an die Sparkasse. Auch Radio Berg Reporter Dirk Hartmann (ganz nach unten scrollen) ließ es sich schmecken; er war für den Radiosender und seinen 2. Putztag unterwegs in den teilnehmenden Kommunen.


Andreas Günther 



Jahreshauptversammlung 2015

 Die diesjährige Jahreshauptversammlung fand am 12.03.2015 im  Hotel Phönix in Bergneustadt statt.

 

Der erste Vorsitzende Christian Baumhof stellte die Aktivitäten im abgelaufenen Jahr vor. Zahlreiche Aktionen wurden durch den Verein organisiert; u.a. die Aktion Beete für die Innenstadt Hier konnten schon 74 Patenschaften abgeschlossen werden. Am 26.03.2015 findet im Foyer des Krawinkelsaal  eine Dank- und Informationsveranstaltung statt. Die Einladungen hierzu erfolgen noch gesondert.

Bei der Kassenführung und Kassenprüfung ergaben sich keine Beanstandungen und dem Vorstand wurde Entlastung erteilt. Auch die geplante Satzungsänderung wurde einstimmig auf den Weg gebracht. Anschließend warb der Vorstand für das neue Projekt "Zukunftswerkstatt". Hier wird im Herbst eine Veranstaltung mit einem hochkarätigen Moderator stattfinden. Einzelheiten folgen.

Lebhaft und teils kontrovers wurde abschließend noch über die geplante Ansiedlung eines Verbrauchermarktes der Kaufland-Gruppe in der Othestrasse diskutiert. Gemeinsam mit der Werbegemeinschaft läuft eine Unterschriftenaktion hiergegen. In vielen Bergneustädter Geschäften liegen bereits die Unterschriftenlisten aus.

  




- Wintersport in Bergneustadt-Belmicke  & Reichshof-Blockhaus -

                                     Loipen gespurt !

Blick zum Rundkurs "Hecke" (5 km)

 

Endlich hat der Winter Einzug gehalten - und nicht nur für einen Tag! Die Lifte laufen, die Loipen sind gespurt....


hier ein erster Bericht aus der neuen Saison 2015


Samstag , 31.01.2015  - Neuschnee. Bei der Lektüre der Morgenzeitung wird die Vermutung zur Gewissheit: die Loipe Belmicke- Blockhaus soll gespurt werden.  Also schnell die Langlaufski gepackt und mit dem Auto rauf auf die Belmicke. Am Schwedenkreuz angekommen, hörte ich noch den satten Klang des Skidoo.. Dann nichts wie los auf die Loipe. Die ersten Meter noch vorsichtig und zaghaft, weil sonst im Winter der CarvingSki das Gerät der Wahl ist, aber es rutscht schon ganz gut. Die Jungs vom "Spurendienst" habe ihre Sache gut gemacht - durch die Weiden am Wanderweg vorbei zieht sich die Spur Richtung Wald nach Hecke. Aus der Gegenrichtung kommen die erst Langläufer vom Blockhaus. Kein Problem, 2 Spuren ermöglichen Begegnungsverkehr. Im Wald ist die Schneedecke natürlich dünner, aber noch geht's. Am Parkplatz Hecke kreuzen die ersten Wandersleut den Weg ; egal Augen zu und durch. Wieder zurück kommt die Waldabfahrt. Ich fühle mich schon wie Petter Northug, bekomme dann im letzten Moment auch noch die Kurve! Im Fernsehen siehts immer so leicht aus.  Dann das Sahnestück der Strecke mit Blick auf Belmicke. Wenn jetzt noch die Sonne....aber wir bleiben bescheiden. Schön wars. Danke an das Wintersporteam (und Petrus natürlich)!

A. Günther



 -  Einen guten Start ins Jahr 2015 -

 

Die nächste Vorstandssitzung von BergneuStadtmarketing steht in kürze an - wir werden dann über die neuen Projekte, Aktivitäten und Ziele für 2015 berichten. Bürgerbeteiligung ist garantiert und gewünscht!

 

 -Der Vorstand freut sich schon jetzt auf die Zusammenarbeit -


                     "Unser"  Weihnachtsbaum 2014!

 - hat zwar wenig Schnee gesehen, dafür um so mehr Wind gespürt -                                     und standgehalten!


Gewerbe im Gespräch - über 120 Zuhörer

erlebten im Krawinkelsaal live den Top Redner Ilja Grzeskowitz

Am 11.11.2014  präsentierte BergneuStadtmarketing gemeinsam mit ASU "Die Familienunternehmer" und der Fa. Freyler Industriebau sowie der Stadt Bergneustadt einen weiteren Top-Redner

Zu einer rundum gelungenen Veranstaltung kamen mehr als 120 Zuhörer und folgten gespannt  dem Werdegang von   Ilja Grzeskowitz

 Veränderungen - Change war das Motto des Vortrages. Wieso scheitern 2/3 der in Unternehmen angestrebten Veränderungen? Wieso fällt es schwer, mit alten Strukturen zu brechen und Neues zu wagen? Die innere Haltung macht den Unterschied - nur wenn ich die Veränderung will, wird sie gelingen! Grzeskowitz zeigte mit anschaulichen Beispielen und selbst erlebten Erfahrungen, wie es geht. 

 

 

(c) Michael Kleinjung
(c) Michael Kleinjung

Nach einer kurzen Anmoderation durch Christian Baumhof, bat Marlene Weiner von den "Familienunternehmern" die weiteren Mitglieder des Vorstandes von Stadtmarketing auf das Podium. Diese stellten sich kurz vor und nutzen die Gelegenheit, für die Idee von Stadtmarkting zu werben. Anschließend begrüßte Torsten Prauser von der Fa. Freyler den Gast des Abends und gab den Startschuß für den Vortrag. Kurzweilig und prägnant lieferte Grzeskowitz dann eine Roadmap für Veränderungen...Unverändert (;-)) - man könnte auch sagen traditionell - wurde dann aber im Anschluß bei einem kleinen Büffet und Getränken mit dem Redner gefachsimpelt ! Viele Gäste nutzten die Gunst der Stunde zum Gedankenaustausch und knüpften neuer Kontakte - eben "Gewerbe im Gespräch". Die erfolgreiche Veranstaltung wird auch im nächsten Jahr fortgesetzt!

 


ILJA GRZESKOWITZ

Ilja Grzeskowitz ist Impulsgeber für Veränderung, Autor von 5 Büchern und ein leidenschaftlicher Unternehmer, der Dinge anpackt, statt darüber zu diskutieren. Er lebt Veränderung und tut nichts lieber, als andere beim Entfalten des eigenen Potenzials zu unterstützen. Der Keynote Speaker und Vortragsredner steht für klare Entscheidungen, ansteckende Ideen und und das permanente Hinterfragen des Status Quo.

 

Ein Blick ins Lexikon: Ilja Grzeskowitz 

1) Keynote Speaker zum Thema Veränderung. 2) Buchautor 3) Changemaker: Besondere Kombination aus Veränderer und Macher. 4) Marke: Ein Typ mit Ecken und Kanten. 5) Begeistert. 6) Reisst mit. 7) Stellt seit 1975 den Status Quo in Frage. 8) Lebt Veränderung mit Herz und Verstand. 9) Auszeichnung mit dem “Publikumspreis für herausragende Rednerleistungen” und dem “5 Sterne Award for Best Media” in 2013

 

(c) Ilja Grzeskowitz

 


WDR berichtet über die Beete

auch der Westdeutsche Rundfunk ist auf die Beete-Aktion aufmerksam geworden.

Hier der Link zu dem WDR-Bericht


Beete in der Innenstadt - erste Patenschaftsurkunden übergeben

Am 22.05.2014 erhielten die ersten "Beete-Paten" als Anerkennung für ihre tatkräftige Unterstützung bei der Pflege der Baum- und Blumenbeete entlang der Kölnerstrasse Urkunden überreicht. Christian Baumhof als Vorsitzender lobte das Engagement der Bürger und bedankte sich bei ihnen. Besonderer Dank galt auch Dr. Klaus Modricker, der als treibende Kraft sich um die Umsetzung des Projektes kümmerte.

Die Beete werden von den Paten begrünt und gepflegt - BergneuStadtmarketing stellt u.a. Schilder zur Verfügung auf denen der Name der Paten zu sehen ist. Egon Krämer, der sich wie andere auch schon aus Eigeninitiative um "sein" Beet kümmerte, nahm die Plakette entgegen, welche jetzt auch das Beet schmückt.

 

Nach dem Auslaufen der Pflegeverträge im Zuge der Umbaumaßnahmen an der B 55 verwaisten die Beete zusehend. Die Pflege von der öffentlichen Hand wurde auf ein Mindestmaß reduziert. Engagierte Bürger griffen hier ein und "kümmerten sich". Genau solches Engagement wird von BergneuStadtmarketing unterstütz und gefördert. Hiervon angeregt startete BergneuStadtmarketing das Projekt und katalogisierte die Beete, stimmt sich mit der Verwaltung ab und rührte die Werbetrommel, damit möglichst viele der fast 200 "Kleinflächen" zukünftig in neuem Grün glänzen...

 



Projekt Belloo - erfolgreich umgesetzt

Das Projekt Belloo - Hundetoilette ist erfolgreich und  wird erweitert.

Eine Vorstellung des Projektes und die Zusammenarbeit mit der GeWosie und dem Heimatverein erfolgte kürzlich in der Altsatdt. 

 

hier der Bericht auf Oberberg-Aktuell

 

und die Standorte in der Übersicht


Impressionen aus Bergneustadt und dem Verein


Projekt Altstadt 2022 Vorstellung der Fragebogenauswertung

im Rahmen der Reihe  Alstadtgespräche  wird die Auswertung der Fragebogenaktion im

Projekt Altstadt 2022  gemeinsam mit dem Heimatverein "Feste Neustadt" vorgestellt.

 

Wann? 15. Mai 2014      19:30 Uhr   Ende ca. 22:00 Uhr

 

 

Wo? : Gemeindesaal der Ev. Altstadtkirche am Kirchplatz



Jahreshauptversammlung 2014

BergneuStadtmarketing e.V Jahreshauptversammlung – neuer Vorstand

   

 Am 02.04.2014 fand im Hotel Feste Neustadt die diesjährige Jahreshauptversammlung von BergneuStadtmarketing e.V. statt. Auf dem Programm standen u.a. Vorstandswahlen.

 

Der bisherige Vorstand stellte sich komplett zur Wiederwahl, mit Christian Baumhof als 1. Vorsitzenden an der Spitze. Neu in das Vorstandsteam wurde Andreas Günther, Rechtsanwalt aus Bergneustadt, als Schriftführer gewählt. Ebenfalls neu gewählt wurde Maxx Hoenow, Fotograf aus Bergeneustadt, als Beisitzer. 

Der neue Vorstand setzt sich wie folgt zusammen 

  • Christian Baumhof: 1. Vorsitzender
  • Dr. Walter Kahnis: 1. stellv. Vorsitzender
  • Heike Klaas-Neschen: 2. stellv. Vorsitzende
  • Joachim Lüllau: Kassierer
  • Andreas Günther: Schriftführer
  • Nadja Hepner: Beisitzerin
  • Maxx Hoenow: Beisitzer  

BergneuStadtmarketing blickt auf ein erfolgreiches Jahr 2013: Als feste Punkte im Veranstaltungskalender der Stadt haben sich der „Frühjahrsputz“ und die Reihe „Gewerbe im Gespräch“ etabliert. Hier bietet der Verein – eingebettet in attraktive Vorträge und Veranstaltungen - eine Plattform für Gewerbetreibende und Wirtschaft. Hervorgehoben durch den Vorsitzenden wurde auch die Beschaffung der Hundetoiletten – Abrissbeutel mit Mülleimern für Hundekot stehen u.a. an sechs Standorten in und um die Altstadt. Das Projekt wird in Zukunft auf weiter Stadtteile ausgedehnt: Die Innenstadt und Wiedenest stehen auf der Agenda für 2014 / 2015. Finanziert wurde auch der Weihnachtsbaumschmuck für den Rathausvorplatz. Christian Baumhof dankte allen Mitgliedern für ihre tatkräftige Unterstützung und die gute Arbeit.

 

Leider sind im vergangenen Jahr auch zwei Mitglieder verstorbenen: Dr. Thomas Funke und Thomas Stubbig wurden in einer Schweigeminute gedacht.

  

Für 2014 stehen spannende Projekte mit Unterstützung des Vereins an: Gerade ist angelaufen „Altstadt 2022“ – eine Initiative von Ricarda Spence zur Wohn- und Lebenssituation in der Bergneustädter Altstadt. Mit Engagement wird sich BergneuStadtmarketing auch in Zukunft für die Belange der Stadt einsetzen.

 

 


Frühjahrsputz 2014 in Bergneustadt

Bergneustädter kommen als Erste aus den Startlöchern: Der Bericht auf  Radio Berg  "Erste Putzoffensive ein Erfolg" 

 

hier das Interview  mit unserem Vorsitzenden Christian Baumhof zum Download (c) Radio Berg


zum externen Bericht Radio Berg
zum externen Bericht Radio Berg

Die Organisatoren strahlten mit der Sonne um die Wette – bei herrlichem Frühlingswetter

waren viele Bergneustädter dem Aufruf „Mach mit!“ gefolgt. Um 9:00 traf man sich traditionell vor dem Rathaus. Vereinsmitglieder und neue Gesichter warteten gespannt auf die

Einteilung der Routen und den Startschuss zum Müllsammeln.

Nach kurzer Begrüßung durch den Vorsitzenden Christian Baumhof stellte Dr. Klaus Modricker die diesjährige Streckenführung vor. Dann startete man auf 6 Routen rund um die Innenstadt. Die zahlreichen Schüler der Jahrgangsstufe 5 der Realschule - u.a. begleitet von ihrem „Direx“ – hatten den längsten Weg; es ging zur Schule, um dort dem Unrat zu Leibe zu rücken. Auch der Schwimmverein war wieder mit vielen Helfern dabei. Abschließend lud BergneuStadtmarketing zu Erbsensuppe und Getränken vor dem Krawinkelsaal. Ein Dank an die Sparkasse für die Gute Verköstigung. Bei weiter gestiegenen Temperaturen fachsimpelte die „Müllsammler“ dann über den erfolgreichen Vormittag. Mit einem Grußwort bedankte sich auch Bürgermeister Gerhard Halbe bei den Teilnehmern. Auf eine Neues in 2015 !

 

 





Gewerbe im Gespräch - Mythos Fachkräftemangel

12. März 2014 - Krawinkelsaal

Martin Gaedt, Unternehmer aus Berlin, demaskierte an diesem Abend die Mähr

vom „Fachkräftemangel“.

Selbst auf der Such nach Mitarbeitern für seine Firma stieß er auf das Phänomen vom (angeblichen) Mangel an geeignetem Personal.

Dann beschloss er, der Sache auf den Grund zu gehen. Wo liegen die Ursachen? Gibt es überhaupt einen Fachkräftemangel? Seine Antwort: Nein! Die Anzahl der Bewerber geht nicht signifikant zurück – es liegt oft am Unternehmen selbst, wenn kein geeignetes Personal gefunden wird. Verkrustete Strukturen, veraltete Methoden und fehlende Kreativität spielen oft eine Rolle. Ein Bewerber sollte als Kunde betrachtet und wertgeschätzt werden – kein „Hau bloß ab!“ darf ihm aus dem Unternehmen entgegen schallen. Die eigene Firma positiv darstellen , Vorzüge präsentieren und um die Fachkraft werben. Das sind die Zeichen der Zeit.

Mit Beispielen brachte er die zahlreich erschienen Zuhörer dazu, über das Thema nachzudenken und ausgetretene Pfade zu verlassen. Stellenanzeigen ? – werden nur noch von 34 % der Schulabgänger gelesen! Also melden sich auch viel weniger Bewerber…

Ein gelungener Vortrag, der anschließend für Gesprächsstoff zwischen den Teilnehmern der Veranstaltung sorgte.

 


Unsere Reihe „Gewerbe im Gespräch“ wird fortgesetzt. Unter Federführung des Vereins „Die Familienunternehmer- ASU e.V.“ vertreten durch die Vorsitzende Frau Marlene Weiner, Fa. Norwe wurde der Autor Martin Gaedt eingeladen.

Er spricht zu dem Thema

 

„Mythos Fachkräftemangel“

Mittwoch 12. März 2014 18.30

 Krawinkel-Saal

 

Dieses Thema ist für die Zukunft von Bergneustadt wichtig und von zentraler Bedeutung.

Nutzen wir gemeinsam die Chance auf neue Informationen und diskutieren hinterher über dieses Thema.

 

 

 

 

Fachkräftemangel auf der einen und hohe Arbeitslosenzahlen auf der anderen Seite – irgendetwas läuft gewaltig schief auf Deutschlands Arbeitsmarkt...

Was, das berichtet Martin Gaedt. Er nimmt ein Grundproblem ins Visier: Arbeitsuchende und Arbeitgeber finden einfach nicht zusammen. Und Wirtschaft und Gesellschaft biegen auf die Verliererstraße.

 

In seinem Buch, liest er den Unternehmen die Leviten und holt Politiker aus dem Dornröschenschlaf.

 

Wir sind auf seinen Vortrag gespannt!

 

 

 

(c) Bild Martin Gaedt / Wiley-Verlag 

 


Projekt Altstadt 2022

BergneuStadtmarketing startet ein neues Projekt zur Stadtentwicklung !

 

„Viele Bergneustädter lieben die Altstadt, Bewohner leben gerne dort – aber was sind die Stärken und die Schwächen dieses Ortsteils, und wohin sollte sich die Altstadt in den nächsten Jahren entwickeln?“ Diese und andere Fragen stellten sich und BergneuSadtmarketing entschied nun, eine professionelle Befragung der Bürger des Stadtteils zu finanzieren.....weiterlesen

 

 


EinBlick in die Altstadt von Bergneustadt.

 

Die Fragebogenaktion startet eine Woche nach Karneval!

 

Fit für die Zukunft - eine spannendes Projekt  

 

machen SIE mit !


winterliche Adventstimmung auf dem Rathausplatz

der Schnee ist längst geschmolzen, der Baum verheizt... die Weihnachtsbeleuchtung wartet auf ihren nächsten Einsatz!
der Schnee ist längst geschmolzen, der Baum verheizt - die Weihnachtsbeleuchtung wartet auf ihren nächsten Einsatz!

Gewerbe im Gespräch 2013

Peter Bradl im Krawinkelsaal

Gewerbe im Gespräch – 2013               Die Kunst, schwere Entscheidungen zu treffen

 

Zum vierten Mal fand am 19.11. 2013 die Veranstaltung „Gewerbe im Gespräch“ im Krawinkelsaal statt.

Präsentiert wurde von BergneuStadtmarketing in Kooperation mit dem ASU "Die Familienunternehmer" , der Fa. Freyler Industriebau GmbH und der Stadt Bergneustadt einer der Top 100 Speaker Deutschlands. So angekündigt, konnten Peter Bradl mit seinem Vortrag nicht zurückstehen und lieferte eine überzeugende, packende Vorstellung.

Die Entscheidung, an dem Abend teilzunehmen war die Richtige. Mehr als 130 interessierte Gäste füllten den Saal – und mit kurzer Verzögerung ging es dann los. Gekonnt spannte Bradl – ausgebildeter Verkehrspilot und Fluglehrer - den Bogen von der Hudson-River Notwasserung einer amerikanischen Passagiermaschine zu den Entscheidungsabläufen in Unternehmen. Was befähigte die Piloten damals, in nur 208 Sekunden so überragend zu handeln, zu entscheiden ? Angst, Zweifel oder gar Totstellen? Sie trafen Entscheidungen – nicht zu entscheiden oder Totstellen wäre fatal gewesen. Mit Erlebnissen aus seiner Zeit als Fluglehrer brachte es Peter Bradl anschaulich auf den Punkt – so kam das Publikum in den Genuss einer Kurz-Flugstunde bei Motorausfall „Sie glauben nicht, wie groß Kühe plötzlich nach 3 Minuten Segelflug sind!“

 

Im Anschluss an den Vortrag bestand bei Getränken und einem kleinen Imbiss die Gelegenheit, den Vortrag zu diskutieren, Kontakte zu knüpfen oder zu vertiefen. Gewerbetreibende und Unternehmer kamen so miteinander ins Gespräch und trugen mit zu der gelungenen Veranstaltung bei, die in dieser Form mit Oberbergischen einmalig sein dürfte. Ein Alleinstellungsmerkmal, welches Ansporn für die Zukunft und kommenden Aufgaben von und in Bergneustadt ist.

Mehr Informationen zu Peter Bradl gibt es hier..weiterlesen

 

 


                      Bildergalerie Gewerbe im Gespräch 2013


Pilotprojekt in der Altstadt

 

Wer hat das nicht schon selbst erlebt: Man schlendert durch die Straße, in Gedanken oder ein Gespräch vertieft und dann – flaatsch – das Geräusch lässt es einen schon erahnen - der beißende Geruch dann Gewissheit verströmen. Zielsicher hat man den Hundehaufen getroffen. Der Ärger ist groß, auf Hund wie auf Herrchen… ein Problem, gerade in der dicht bebauten Altstadt.

 

BergneuStadtmarketing hat reagiert…weiterlesen

 


neuer Blumenschmuck bereichert den Rathausplatz


Spielplatz Talstraße

 

Wasser marsch:

 

Die Pumpe auf dem Kinderspielplatz war defekt. Unbürokratisch hat BergneuStadtmarketing geholfen, eine neue Pumpe gekauft damit die Kinder weiter an diesem beliebten Spielgerät Spass haben.

 


Frühjahrsputz 2013

 

 

 

 

die fleißigen Helfer 

Zum zweiten Mal fand am 13. April die Aktion „ Frühjahrsputz“ von BergneuStadtmarketing statt.

Pünktlich um 9:00 Uhr versammelten sich vor dem Rathaus die kleinen und großen Helfer, um die Streckenführung der Sammelrouten und die Müllsäcke samt Gerätschaften in Empfang zu nehmen. Den Aufruf zum Frühjahrsputz hatte anscheinend auch der Wettergott wahrgenommen,...weiterlesen 

 

 



Gewerbe im Gespräch - Macht Musik!

Richard de Hoop - Komunikationsprofi aus den Niederlande - er entlockte den Bergneustädtern ganz neu Töne!

Auch in 2012 präsentierte BergneuStadtmarketing wieder die Reihe "Gewerbe im Gespräch"

... weiterlesen


Wintersportgebiet Bergneustadt / Reichshof

Bild u. Text: Oberberg Aktuell
Bild u. Text: Oberberg Aktuell

Oberberg- Heute stellten die beiden oberbergischen Wintersportkommunen Reichshof und Bergneustadt ihr neues Konzept für den Winter vor - „Prunkstück“ ist die Fernloipe über Oberbergs Höhen von Belmicke zum Blockhaus. ......weiterlesen